DIE STIFTUNG

Die Sergej-Mawrizki-Stiftung setzt sich für den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Ländern der ehemaligen Sowjetunion ein. Sie fördert Projekte aus allen Bereichen der Kunst und Kultur, die dem Dialog zwischen Deutschland und den früheren sowjetischen Staaten dienen.

Die kulturelle Nähe zwischen Deutschland und der Russischen Föderation und deren Nachbarländern lässt sich über mehrere Jahrhunderte zurückverfolgen. Wir wollen diese kulturelle Verbundenheit zwischen unseren Völkern auch in heutiger Zeit fortleben lassen und mit unseren Mitteln unterstützen.

In den Jahren seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat die Stiftung in ihren Veranstaltungsräumen verschiedenste Lesungen und Musikaufführungen, sowie Darbietungen von Tanz und Theater organisiert. Hierbei waren Künstler aus den ehemaligen Sowjetstaaten und aus Deutschland vertreten. Ausserdem wurden wechselnde Ausstellungen darstellender Kunst und Fotografie von zeitgenössischen Künstlern gezeigt. Im Lesesaal der Stiftung wurde eine Reihe Russischer Filme vorgeführt, die insbesondere den deutschen Zuschauern einen weit reichenden Einblick in die russische Kultur und ihre Geschichte geben konnten.

Durch Förderung der Stiftung wurde es Künstlern aus der ehemaligen Sowjetunion ermöglicht, für einen begrenzten Zeitraum in Berlin zu arbeiten und aus zu stellen. Die Stiftung verfügt über eine Gästewohnung, die den Stipendiaten während ihrer Zeit in Berlin zur Verfügung gestellt werden konnte. Ferner besitzt die Stiftung einen Lesesaal mit einer umfangreichen Sammlung russisch-sprachiger Literatur.

Seit dem Jahr 2004 ist die Sergej-Mawrizki-Stiftung Förderer des Internationalen Literaturfestivals in Berlin. Unsere Stiftung hilft nicht nur durch finanzielle Mittel, sie ist auch beratend in kulturellen Angelegenheiten tätig. Wir haben ein weit reichendes Netzwerk von Kontakten zu Museen, Galerien und Kulturzentren.

Mit unserem aktuellen Projekt, einem Sprachführer für russisch-sprachige Bürger in Deutschland, wollen wir aktiv einen Beitrag zur Integration von Migranten aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion leisten.

Menü schließen